Psychotherapeutisches Institut für Tanztherapie

Praxis
Inhalte
Konzeption
Einzelstunden
Fortlaufende Gruppen
Chronik
Kontakt

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite, die mit Informationen, vielfältigen Angeboten und wunderbaren Bildern sicher viel Freude bereiten kann und zum Verweilen einladen möchte.

Aktuelles und Hinweise: Infotreffs – 22. 07. -Sommerpause- 02. 09. 2016

Buchcover-Moderner-Tanz-und-Tanztherapie

Fortlaufende
Supervisionsgruppe

28. August 2016
18 .September 2016
02. Oktober 2016
13. November 2016

Aufgrund von Nachfragen werden vier fortlaufende Termine innerhalb einer halboffenen Gruppe zu supervisonsspezifischen Fragen von Tanztherapie angeboten.

Fotolia_105680986_S

Tanztherapie + Märchen

24./25 September

Das Märchen „Schneewittchen“ der Gebrüder Grimm ist die Geschichte weiblicher Adoleszenz innerhalb einer Elternbeziehung, in der uns von Beginn an das negativ narzisstische Element aufgezeigt wird. Hier treten uns die vielfältigsten Schwierigkeiten weiblicher Entwicklung, aber auch männlicher – väterlicher – Versagung entgegen.

maske2

2. Zulassungsseminar

10. September 2016

Der Einstieg in den Grundkurs und die Anmeldung zur Weiterbildung erfolgt nach der erfolgreichen Teilnahme an einem Zulassungsseminar. Mit entsprechenden Voraussetzungen ist der Einstieg in einen laufenden Kurs eventuell möglich, dann erfolgt die Aufnahme ebenfalls über die Teilnahme an einem Zulassungsseminar.

Über das Institut

Seit seiner Gründung im Jahre 1995 befasst sich das Institut  mit Einzel- und Gruppentherapien, Seminaren, Tanzprojekten und einer berufsbegleitenden Weiterbildung in Psychotherapeutischer Tanztherapie. Alle Angebote basieren auf einer künstlerischen Therapieform innerhalb tiefenpsychologischer Ansätze der Psychotherapie. Diese stehen in Verbindung zu symboltheretischen Überlegungen und neueren tanzwissenschaftlichen Erkenntnissen sowie zu einem Verständnis der Bewegungsanalyse von Rudolf von Laban und zu den Bartenieff- Fundamentals.

Gesamtgesellschaftlich sind die Inhalte des Instituts auf einem Verständnis von sozialer, politischer und kultureller Zugehörigkeit ausgerichtet. Berufspolitisch bestehen Mitgliedschaften im Berufsverband der TanztherapeutInnen Deutschland (BTD), der American Dance Therapy Assoziation (ADTA), der Gesellschaft für Tanzforschung (GTF). Anna Pohlmann ist aufgrund ihrer Approbation Mitglied in der  Psychotherapeuten Kammer Hamburgs.