Tanztherapeutische Selbsterfahrungsgruppe

In Abgrenzung zum Ballett hat sich Anfang des 20 Jhd. der Ausdruckstanz als eine Form des sich befreienden Tanzes entwickelt. Zentrale Themen waren hierbei die Suche nach natürlichen, befreienden und wahrhaftigen Bewegungen. Der zeitgenössische Tanz setzt sich vertiefend mit diesen Themen auseinander, wobei die gesellschaftliche Codierung des Körpers, sowie der Versuch das Alltägliche und das Abwesende darzustellen noch hinzukommt.

In dieser einjährigen Gruppe werden verschiedene Improvisationstechniken des Ausdrucks- und des zeitgenössischen Tanzes eingesetzt. Dies schult die Körper- und Selbstwahrnehmung. In der Improvisation können eigene Gefühle, Gedanken oder innere Konflikte einen Ausdruck finden und in der bewussten Gestaltung der Bewegung bearbeitet oder verändert werden. Die bewusstere Wahrnehmung von sich Selbst und des eigenen Körpers befähigen, gemeinsam mit dem erlebten kreativen und gestalterischen Potenzial, zu einem sichereren Umgang mit den Unsicherheiten und Krisen des Lebens.

Leitung: Magdalena Jäger
Kosten: siehe Preise